Freitag, 2. Dezember 2011

Einkaufshilfe = Selbsthilfe

Ja, es weihnachtet mal wieder und alle Welt kauft und kauft und kauft... Damit ihr bei all dem Konsumtrubel nicht den Überblick verliert, stelle ich hier mal meine gesammelten Einkaufsquellen für unser gemeinsames Lieblingsspiel zusammen. Vielleicht hat der eine oder andere von euch auf seinem Wunschzettel ein neues Riichi Mahjong und weiß noch nicht so genau, wo er sein Geld ausgeben soll. Damit ihr zum Schluss nicht mit einem typischen China Mahjong, anstelle eines schönen japanischen Sets, frustriert unter dem Weihnachtsbaum sitzt, solltet ihr diesen Blogeintrag genau lesen. Und ja, es gibt wirklich Unterschiede zwischen den Sets, die für die verschiedenen Mahjongvarianten benutzt werden. Nicht nur optisch, sondern auch vom Inhalt der Sets. Deshalb ist es besonders wichtig beim Kauf die Augen aufzumachen, sonst steht ihr plötzlich mit einem Set ohne die benötigten roten 5er da und dann bleibt euch nur noch der Umtausch oder die 5er selbst anzumalen - was vielleicht Spaß macht, aber nicht wirklich Sinn der Einkaufsübung ist.

Natürlich habe ich nicht jede Quelle getestet. Aber von meiner Surferperspektive kommentiere ich die vorhandenen Links nach dem, was ich weiß oder in Erfahrung gebracht habe, meist durch lesen diverser Foren und Blogbeiträge. Dieser Artikel ist nicht objektiv, eher das Gegenteil, nehmt das bitte zur Kenntnis. Ich spiele gerne japanisches Riichi und benutze auch die japanischen Begriffe. Wenn Leute daher kommen und Begriffe eindeutschen oder Regeln umdeuten, dann ist das halt so, aber meine Sache ist das nicht. Poker spielt man schließlich auch nicht mit deutschen Begriffen und fängt an, sich seine eigenen Regeln zu basteln. Ich möchte, dass meine Spielerfahrung so authentisch wie möglich ist. Darum bevorzuge ich persönlich die typisch japanischen Riichi Spielsteine, so wie man sie auf Tenhou sieht oder aber auch auf der Seite von gamedesign.jp und werde hier nur Seiten besprechen, die diese Steine anbieten.

Als erstes stelle ich euch die englische Seite von Rakuten.jp vor. Rakuten ist ein großes japanisches Unternehmen und bietet eine Handelsplattform an, auf der Verkäufer ihre Waren in eigenen Shops anbieten können. Hier findet ihr eine Fülle an Mahjong Artikeln und Gimmicks rund um Riichi. Man könnte jetzt meinen, ihr habt das Shopping-Paradies gefunden, leider gibt es da ein paar Haken. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Kommunikation mit den Händlern sehr schwer fällt, da nur wenige Englisch beherrschen und das nicht wirklich gut. Habt ihr also Fragen zu Artikeln, gibt es kaum eine Möglichkeit euch verständlich zu machen, außer ihr schreibt auf japanisch. Die zweite Hürde besteht in den enorm hohen Lieferkosten die anfallen, wenn ihr aus Japan bestellt. Wer gerne wissen möchte, wie hoch seine Versandkosten ungefähr sein werden (falls keine Angaben auf der Shopseite gemacht werden), der kann auf der Homepage der japanischen Post nachschauen. Und zum Schluss solltet ihr noch die Zollgebühr zu eurer Sendung hinzuaddieren, das gilt nicht nur für Sendungen aus Japan sondern für alle Warensendungen aus dem Drittland (Nicht-EU-Staaten). Wer sich für Details diesbezüglich interessiert, der kann in diesem Forumsbeitrag genaueres nachlesen.

Eine weitere Einkaufsquelle ist der Shop von Jenn Barr, ihres Zeichens JPML Pro. Im Mahjongmart.com habt ihr eine etwas begrenztere Auswahl von Sets aber insgesamt gibt es eigentlich fast alles, was man zum Spielen benötigt. Ein großer Vorteil der Seite ist natürlich die englische Sprache. Auch in Englisch abgefasst ist der Shop von David Hurley, welcher ein weitreichendes Angebot an Mahjong Spielen vorrätig hat. Hier findet man Riichi Sets aller Qualitätsstufen und Preisklassen. Gezahlt wird über PayPal und wer Fragen hat, kann David gerne anschreiben, er antwortet schnell und ist immer hilfsbereit.

Dann gibt es noch die Seiten mit Einzelangeboten, u.a. findet ihr hier ein Set von Yellow Mountain Imports und auf der Seite von Amazon.uk gibt es von Witzig's ein Angebot, das auch nach Riichi aussieht, die Beschreibung aber nicht zu den Bildern passt, bzw. falls man sicher gehen will, dass es sich um ein Riichi Set handelt, man sich vom Händler das nochmal bestätigen lassen sollte. Was bei den Bildern auffällt, sind die hellen Farben der Steine, eher untypisch für ein japanisches Set und eher ein Hinweis auf ein Chinesisches.

Ein Angebot für eine Kombi aus Riichi Spielsteinen und Spielmatte kommt aus Deutschland und man findet es unter Booklooker.de. Leider wird nur ein Bild auf der Einkaufsseite gezeigt, aber im Text befindet sich ein weiterführender Link auf eine Bilderseite, wo ihr das Angebot ausgiebiger betrachten könnt. Interessant ist auch der untere Textteil, hier wird die Thematik der Farbgebung eingehend erläutert. Wer gerne mehr zum Thema verschiedene Sets zu verschiedenen Regeln wissen möchte, der sollte sich unbedingt Tom Slopers ausführliche Seite zu diesem Thema ansehen. Tom ist der Autor des Buches "The Red Dragon and the West Wind" und hat als Lektor für viele andere Mahjongbücher gearbeitet. Er ist eine wahre Koryphäe was sein Wissen bezüglich Mahjong anbelangt und seine Website eine Fundgrube für den Suchenden.

So, nun habe ich alle relevanten Seiten durch. Ich hoffe es ist der eine oder andere nützliche Link dabei. Wenn das Einkaufsfieber euch erfasst, denkt daran:
- sind die roten Spielsteine im Set?
- wie hoch sind die Versandkosten? 
- wie hoch wird der Zoll sein, den ich bei Importen nach Deutschland zahlen muss?

Wenn Ihr diese Dinge beachtet, sollte ein schönes Riichi Set unter dem Christbaum landen mit dem ihr viel Spaß haben werdet!

Mittwoch, 16. November 2011

Rubrik: Wissenswertes

Falls ihr diesem Blog folgt, dann könnt ihr euch bestimmt noch an diesen Link aus einem meiner ersten Posts erinnern, der sich mit der Geschichte von Mahjong befasste. Wie ich bei der Durchsicht der Seite im Nachhinein bemerkt habe, handelt es sich bei dem Artikel einfach um die Übersetzung der englischen Wikipedia Seite zum Thema Mahjong. Einzelne Abschnitte und Informationen wurden zwar neu angeordnet, trotzdem bleibt es eine Abschrift ohne die Erwähnung der Quelle. 

Nun, wie bin ich darauf gekommen? Ganz einfach, beim Lesen der Seite bin ich über den Namen "Abercrombie and Fitch" gestolpert. Ja ganau, Abercrombie and Fitch, die Macher der Marke Hollister. Falls ihr die nicht kennt, dann lebt ihr eventuell auf einem anderen Planeten. Das ist der Laden, vor dem immer Menschenmassen stehen und warten, bis bodygebildete Typen sie endlich durch die Tür lassen, damit sie ihre Kohle ausgeben können. Dieser Firmenname fehlt in dem deutschen Wikipediaeintrag zu "Mahjong" und taucht dafür auf der englischen Wiki Seite auf.

Das soll aber insgesamt kein Eintrag zu Artikelplagiaten werden. Eher geht es mir um die Info, dass Abercrombie and Fitch mit dem Import von Mahjong Spielen nach Amerika seine Geschäfte machte. Heute sieht das anders aus. Der Verkauf von Mahjong Sets ist lange schon dem big business mit Kleidung gewichen und man hat das Unternehmen erfolgreich an der Börse platziert. Ebenso börsennotiert wie Abercrombie and Fitch und auch erfolgreich mit der Herstellung und dem Verkauf von eigenen Mahjong Spielen war die Firma Nintendo, bekannt durch Videospiele wie "Super Mario" und "Nintendogs". Wie man auf der Seite von David Hurley lesen kann, scheint sich Nintendo nun endgültig aus diesem Geschäftsbereich zurückgezogen zu haben. Ursprünglich verkaufte man Hanfuda Kartenspiele und es war ein langer Weg bis zur Spielkonsole Wii. Genaueres solltet ihr aber dann doch lieber auf Wikipedia nachlesen, da ich deren Artikel nicht nochmal mit eigenen Worten niederschreiben möchte. Weitere Informationen zu Hanafuda gibt es übrigens bei KASU, dem Verein für japanische Gesellschafts- und Kartenspiele.

Freitag, 4. November 2011

Soundtrack zum Spiel 2

Ich hatte ja vor einigen Tagen bereits einen Post zum Thema Mahjong, Animes & Soundtracks geschrieben. Die Filmmusik zu Akagi dürfte wahrscheinlich unter Riichi Fans am bekanntesten sein, dicht gefolgt von Saki. In eine ganz andere stilistische Richtung geht der Titel zu dem Anime "Legendary Gambler Tetsuya" - unbedingt mal reinhören! Allein schon das gesprochene Intro des Songs ist es wert! :-)

Falls ihr euch einmal die Songtexte z.B. zu Saki ansehen wollt, dann geht doch einfach auf www.animelyrics.com. Dort findet ihr den Originaltext, in Kanji und Kana, und oftmals eine englische Übersetzung, also auch ideal für diejenigen unter euch, die japanische Vokabeln lernen. Die Seite bietet übrigens nicht nur Lyrics an. Es gibt zu vielen Animes auch einen Link, der direkt auf das Musikvideo führt.

Dienstag, 1. November 2011

Finde die Riichi-Legende!

Bei meiner endlosen Suche nach alten Mahjong Videospielen habe ich dieses Video auf YouTube gefunden. Es handelt sich um das Spiel "Pro Mahjong Kiwame 64" von Athena für das Nintendo 64, welches, wie so viele andere Riichi Spiele, leider nur in Japan erschienen ist. Wenn ihr bei 0:41 Min. genau hinschaut, erkennt ihr links einen japanischen Profispieler, der das Riichi Mahjong in Japan stark geprägt hat und dessen Einfluss und Meinung auch heute noch Gewicht haben.

Falls ihr diesen Pro-Spieler nicht schon kennt, solltet ihr unbedingt den Artikel "A pro's awareness" auf reachmahjong.com lesen. Takeo Kojima, so der Name des Gesuchten, gibt hier einen guten Einblick in die Denkweise eines Mahjong Profis. Für alle anderen Leser ist die Seite aber mit Sicherheit auch interessant.

Wenn Du zu den Leuten gehörst, die beim Ansehen des Clips Takeo Kojima trotz des frischen 90er-Jahre-Looks sofort erkannt haben, dann verzeihen Dir die Götter des Mahjong die nächste offene 1 Han Tanyao Hand auf Tenhou - versprochen!

Mittwoch, 26. Oktober 2011

"And the Winner is..." - Phoenix Tournament 2011

Ja, wer ist denn nun der Gewinner des Phoenix Riichi Turniers 2011 in Hannover? Seht selbst. Der glückliche Sieger heißt Richard Stöckemann. Glücklich über den Gewinn eines Turniers war/ist der Sieger bestimmt. Mit "Glück" in Sinne eines knappen Ergebnisses hatte dieser Sieg aber wohl nichts mehr zu tun. Von "Glück" könnte man reden, wenn der Abstand zu den Folgeplätzen 100 bis vielleicht 5.000 Punkte betragen würde. Dann könnte man anführen, dass man diesen oder jenen Han halt nicht bekommen hat, der die Punktesumme vergrößert hätte.

So aber klafft eine große Lücke, oder man sollte besser schreiben "Canyon", zwischen dem 1. Platz und dem 2. Platz. Schlappe 53.600 Punkte sind das in der Differenz. Vergleicht man das Ergebnis z.B. mit den Copenhagen Open 2011, wo der Abstand "nur" 14.700 Punkte beträgt oder mit dem Oranda Sai-Kou 2011, dessen zweitplatzierter Spieler 21.200 Punkte hinter dem 1. Rang liegt, dann ist das schon ein enormer Vorsprung.

Man könnte jetzt noch eine Rechnung über den durchschnittlichen Punktewert pro Hand aufmachen. Aber das spare ich mir! Fakt ist, es ist eine irre Leistung so viele Punkte in 6 Hanchan auf die Beine zu stellen. Glückwunsch dafür!

NACHTRAG: Der Ausgang des Turniers in Hannover wird auch im aktuellen Jong-cast #52 auf www.reachmahjong.com erwähnt. Im Anschluss daran sprechen Jenn Barr und Garthe Nelson über eine Eigenheit der EMA Riichi Competition Rules, den geschlossenen Tanyao. Lasst euch überraschen!

Dienstag, 18. Oktober 2011

Soundtrack zum Spiel

Hier tun sich Welten auf und mit Sicherheit Geschmacksabgründe. Dank einiger Animes zum Thema Riichi gibt es eine recht breite Auswahl an Songs. Hört man sich die düsteren Klänge von Akagi an oder steht einem eher der Sinn nach den Helium Stimmen der Saki Girls? Hier die Links zu den Liedern aus Akagi und Saki:
Mal was ganz anderes bietet der japanische Künstler Chehon mit seinem Reggae Sound.

Falls ihr noch weitere Soundtracks zu Mahjong Animes kennt, würde ich mich freuen, wenn ihr das in den Kommentaren zu diesem Blog postet!

NACHTRAG: Bei meiner Suche nach den oben genannten Titeln ist mir eine Videovertonung aufgefallen, die ich nicht einordnen kann. Kennt jemand diesen Titel oder weiß, welchem Anime er entstammt?

Montag, 17. Oktober 2011

Tenhou Mahjong im Detail

So kann es gehen! Vor einiger Zeit hatte ich hier einen simplen Tenhou Einstieg vorgestellt. Bei meinen Recherchen zum Thema Riichi habe ich nun diese fantastische Seite mit einer ultra-genauen Anleitung zu Tenhou entdeckt. Hier bleibt keine Frage mehr offen, der Autor hat wirklich alles bis in das kleinste Detail erklärt. Ein ganz großes Lob dafür. Und nicht nur die Anleitung ist spitze, auch der Rest der Seite ist empfehlenswert. Wer einen guten Einstieg in japanisches Mahjong sucht, wird hier definitiv fündig. Bleibt nur zu hoffen, dass der Seitenbetreiber seine Anstrengungen weiterführt. Zu wünschen wäre es, da die bisher einzige nennenswerte deutsche Seite leider brach liegt. Trotzdem lohnt sich ein Besuch. Es gibt eine Regelkunde, Interviews und Berichte zu Turnieren.

Freitag, 14. Oktober 2011

Riichi und Bild.de

Komische Kombination möchte man sagen. Was hat Bild.de mit Riichi und mit Mahjong im Allgemeinen zu tun? Ich konnte mir das auch nicht erklären, als ich neulich den Begriff "Riichi Mahjong" bei meiner Lieblingssuchmaschine in Auftrag gab und feststellen musste, dass hier, auf Seite 2 der Trefferliste, ein Link mit dem Titel "Riichi Mahjong: Japanische Spielweise des China-Klassikers" angeboten wurde. Folgt man dem Link bekommt man eine kurze Einführung in die Historie des beliebten Brettspiels und man muss dankbar anerkennen, damit hat der Autor dieser Zeilen Entwicklungshilfe für ein in Deutschland leider kaum bekanntes Spiel geleistet.

Wer sich nicht durch alle angebotenen Links der "Bild" Seite wühlen will, für den habe ich hier alle relevanten Links zusammengefasst:
Ach ja, sollte jemand den Wunsch verspüren eine Partie Riichi zu spielen, der wird auf der "Bild" Seite leider nicht fündig. Das ist die schlechte Nachricht. Aber irgendwo muss man halt Abstriche machen! Das einzige Spiel auf der Spielseite, welches mit richtigem Mahjong zu tun hat, ist ein Hong Kong Mahjong. Das ist ja auch was, könnte man denken. Doch die Hong Kong Version (Regeln gibt es bei der DMJL) hat mit Riichi nicht viel zu tun. Sicher, es gibt Schnittstellen aber insgesamt ist es ein anderes Spiel, da es ein eigenes Punktesystem hat und auch andere Spielbilder beinhaltet.

Um eine schnelle Runde Riichi zu spielen, ist man bei dem Klassiker von gamedesign.jp am besten aufgehoben. Auf der Seite stehen alle Spielbilder und man ist unabhängig von anderen Mitspielern, da der Computer die 3 Kontrahenten würdig vertritt.